Berliner Luft

Eine ortsspezifische Arbeit in Berlin zur Stadtdebatte 'Alte Mitte - Neue Liebe?'

Aufsteigen mit Otto Lilienthal, pragmatisch denken mit einem Ost-Berliner Bauarbeiter, in der Horizontale bleiben mit dem zum Eckensitzer transformierten Nante und tiefere Schichten ausloten mit historischen Figuren wie einem Opfer der 1848er Barrikadenkämpfe und dem mittelalterlichen Spreefischer. Das sind Bestandteile des Straßentheaters der Berliner Truppe GROTEST MARU zur Stadtdebatte Alte Mitte – neue Liebe?

 

Die historischen Gestalten aus sieben Jahrhunderten Berlins bieten in Form von szenischen Dialogen Anwohnern und Passanten, Berlinern und ihren Gästen die Möglichkeit eines anderen Nachdenkens über die Zukunft der von Geschichte geprägten und von diversen städtebaulichen Entscheidungen geformten Berliner Mitte. Was muss sich mit dem Platz ändern, wenn vorn die Schlossfassade prangt und hinten sich die geplanten Hochhaustürme erheben? Muss sich überhaupt etwas ändern?

 

Bei den drei Aufführungen „Dialoge, Speaker’s Corners und Parade“ lädt GROTEST MARU dazu ein, Ideen zur Gestaltung des Areals zwischen Fernsehturm und Spreeufer, Rotem Rathaus und Karl-Liebknecht-Straße zu entwickeln. Die Ergebnisse werden in Bürgerwerkstätten, Fachkolloquien und Foren diskutiert. Eine Ausstellung und Spaziergänge auf dem Platz bieten weiterhin den Raum für historische Erkundungen. Die Ergebnisse dieser Debatten werden im Abgeordnetenhaus präsentiert und bestimmen die Neugestaltung mit.


MITWIRKENDE.

Performer: Catia de Almeida Santos (jüdisches) Flüchtlingsmädchen) - Andy Edelblut/Stefan Vens (Elitärer Partygänger) - Ina Gercke (Marktfrau) - Clara Gracia (hilflose) Touristin) - Robert Lange (Ostberliner Bauarbeiter) - Charles Matuschewski (Trompeter), Axel Meyer (Eckensteher Nante) - Jefferson Pereira da Silva (Otto Lilienthal) - Sergio Serrano (Straßenentrepreneur - Schuster), Lajos Talamonti (Märzgefallener) - Adam Read/Jan Helge Theiler (Fischer) 

 

Konzept/Künstlerische Leitung: Ursula Maria Berzborn - Dramaturgie/Co-Regie: Tom Mustroph – Dramaturgische Beratung: Steffi Weismann - Kostümassistenz: Marc Freitag – Bühnen- und Objektbau: Robert Lange, Axel Meyer - Technische Leitung: Robert Lange – Künstlerische Produktionsleitung/Pressearbeit: Barbara Gstaltmayr

PHOTOS: ANDREAS KERMANN


VIDEO: JORGE CABRAL, VERENA VARGAS, MICHAEL ZIMMER

VIDEO: MICHAEL ZIMMER

VIDEO: VERENA VARGAS, MICHAEL ZIMMER



SUPPORTED BY